Abschlag 1 GC Möhnesee

Matchplay-Serien

Die Auslosung ist erfolgt. – Die Spiele können ab sofort starten.

Hinweis:

  • im Mixedmatchplay wird ein Chapman Vierer gespielt.
  • In allen Matchplayserien wird mit 3/4 Spielvorgabe gespielt, bei jeweils tagesaktuellem Handicap.
  • Teilnehmer mit einer Stammvorgabe über -36 werden mit der Stammvorgabe 36 antreten müssen, die Spielvorgabe errechnet sich dann aus der jeweiligen Spielvorgabe für Handicap -36.
  • Die Spieler senden Ihre Ergebnisse bitte jeweils per Mail an die Spielverantwortlichen.

Sollten Fragen aufkommen, bitte an die jeweiligen Verantwortlichen wenden:

Herren Matchplay Ludwig Hesse, Bernhard Becker

Damen Matchplay Anita Kauke, Susanne Hierholzer

Mixed Matchplay Frank Houben, Martin Hierholzer

 

Kontakt zum Vorstand: vorstand.gcm@googlemail.com

Hier die jeweiligen Auslosungen:

2016_Damenmatchplay Auslosung 2016_ 2016_Mixedmatchplay_Auslosung 2016_Herrenmatchplay Auslosung_V2

 

Um einige Unklarheiten zu beseitigen – Betreff Matchplay Vorgabenermittlung :

Beispiel: Vor Beginn des Spiels wird die Differenz der beiden gegnerischen Spieler bzw. Teams ermittelt (3/4 Vorgabe).
Hat ein Spieler eine Spielvorgabe 12 und der Gegner 24 dann ist die Differenz 12 (24-12=12).
Nun ermittelt man in der linken Spalte der Tabelle im Aushang unter Differenz bei der Zahl 12 die 3/4 Vorgabe in der rechten
Spalte.
Somit hat der schwächere Gegner an den schwersten 9 Löchern einen Schlag vor.
Sollte es nach 18 Löchern keine Entscheidung geben wird ganz normal ab Bahn 1 bis zur Entscheidung ein Sieger
ermittelt.
Hierbei ist zu beachten, dass nun ab Bahn 1 wieder eine neue Runde beginnt und somit auch die Vorgaben wieder ins Spiel
kommen.
Nun wünschen wir ein schönes Spiel!

 

 

Ehepaar Matchplay…

…wir hatten letztes Jahr viel Spaß bei unserem ersten Ehepaar Turnier im GC Möhnesee und möchten die Serie daher dieses Jahr wiederholen.

Unsere Ehepaar Matchplay Serie beginnt im April mit der ersten Runde. Startberechtigt sind alle Ehepaare oder Lebensgemeinschaften im Golfclub Möhnesee. Das Startfeld ist zunächst auf 16 Paare begrenzt. Weitere Anmeldungen werden in der Warteliste gesammelt. Kommen mindestens weitere 12 Paare hinzu, wird das Feld auf 32 Teilnehmer erweitert.

Anmeldungen sind ab sofort im Albatros möglich. Das Turnier findet ihr im März. Informationen zum Ablauf und zum Spielmodus hier:

Wie funktioniert das Ehepaar Matchplay?

Wir wollen mit maximal 32 Ehepaaren, oder Paaren, die in ehe-ähnlichen Beziehungen leben, im Lochwettspiel zwischen April und Oktober ein Siegerpaar ermitteln. Dazu treten jeweils 2 Paare gegeneinander im Lochwettspiel an. Die Spielform ist der Chapman Vierer. Gespielt wird mit einer ¾ Vorgabe um Handicap Unterschiede auszugleichen.
Nach der Auslosung, Ende März, findet die erste Spielrunde im April statt. Die Spielpaarungen vereinbaren untereinander ,irgendwann im April, einen Termin, zu dem sie über 18 Loch gegeneinander antreten. Am letzten Tag des Monats muss das Ergebnis feststehen. Der Sieger bekommt einen neuen Gegner, mit dem er im Laufe des Mai die nächste Begegnung ausspielt. Anschließend kommt der nächste Gegner, der im Laufe des Juni bezwungen werden muss, usw. Der Spielmodus ist Doppel KO System. D.h. wer ein Spiel verliert, ist dadurch noch nicht ausgeschieden. Er wechselt in die Trostrunde und kann dort, vorausgesetzt es gibt keine weitere Niederlage, noch bis ins Endspiel vorstoßen. Erst wer ein zweites Mal verliert, ist ausgeschieden. Das Endspiel bestreiten die Sieger aus Hauptrunde und aus Trostrunde im Oktober. Anschließend treffen sich alle Teilnehmer zur Siegerehrung, Essen und Trinken. Dafür werden wir auch die 15€ Startgeld pro Person verwenden.
Wie funktioniert der Chapman Vierer?

Beide Partner schlagen an jedem Loch ab. Als zweiten Schlag spielen beide Partner über Kreuz jeweils den Ball des anderen casino weiter. Nach diesem zweiten Schlag wird ein Ball ausgewählt. Ist der ausgewählte Ball der Ball, den der Herr als zweiten Schlag gespielt hat, spielt die Dame mit diesem Ball den nächsten Schlag, der andere Ball wird aufgehoben. Dann schlägt wieder der Herr usw. – abwechselnd bis der Ball eingelocht ist. Gezählt wird nach Zählspielregeln, die Anzahl der Bruttoschläge. Strafschläge berühren die Spielreihenfolge nicht.
Die Spiel-Vorgabe des Teams ist der Mittelwert aus beiden Spielvorgaben: Beispiel: Dame Spielvorgabe 18, Herr Spielvorgabe 24, dann ist die Team-Spielvorgabe 21
Wie wird der Sieger des Wettspiels ermittelt?

Zu Beginn werden die Team-Spielvorgaben ermittelt. Das Team mit der höheren Spielvorgabe erhält an den schwierigsten Löchern einen Schlag vor.
Beispiel: Team A hat Spielvorgabe 20. Team B hat Spielvorgabe 28. Die Differenz ist 8 mal ¾ ergibt 6. Also hat Team B an den schwierigsten 6 Löchern je einen Schlag vor. Sieger des Wettspiels ist das Team, das nach 18 Loch mehr Löcher gewonnen hat. Ist nach 18 Loch keine Entscheidung gefallen, wird solange weitergespielt (Start wieder an Loch 1) bis ein Sieger ermittelt ist.
Sonstiges

Die Begegnungen müssen jeweils bis spätestens Ende des Monats ausgetragen sein und das Ergebnis an die Turnierleitung gemeldet werden. Über einen Aushang im Clubhaus kann die Turnierentwicklung verfolgt werden. Außerdem findet dort jede Paarung den nächsten Gegner, mit dem selbstständig der neue Spieltermin vereinbart wird.

Bitte melden Sie sich an!