Die Ak50-2 des GC Möhnesee erreicht ihr Saisonziel

Ein dritter Platz am letzten Spieltag im GC Amecke und damit ein guter vierten Platz in der Gesamtwertung reicht der 2. AK50 Mannschaft um Kapitän Uli Wieching um das gesteckte Saisonziel zu erreichen.

Herren AK50 1 vom Möhnesee sicherten sich den 2. Platz

Das Mannschaftswettspiel der AK 50 1 der Liga 4c  fand am Samstag bei tropischen Temperaturen auf der Anlage des heimischen Clubs am Möhnesee statt.

Erfreuliche Resonanz bei den Clubmeisterschaften 2017

Mehr als 100 Teilnehmer/innen gingen an 3 Tagen in Folge an den Start. Nach 3 bzw. 2 Spieltagen standen die Clubmeister und Clubmeisterinnen des Jahres 2017 am Möhnesee fest.

Ak50-2 des GC Möhnesee schafft den Klassenerhalt

Die 2. AK50 Mannschaft des GC Möhnesee erreichte am letzten Spieltag mit einer starken Mannschaftsleistung auf eigener Anlage
den 3. Platz in der Tageswertung. Die Spieler kamen mit dem böigen Wind und die durch den Regen der letzten Tage
bedingten, nicht einfachen Platzverhältnisse gut zurecht. Ingo Ströbel (3.) und Jochen Pohle (5.)
kamen auf vordere Plätze in der Nettowertung, Thomas Schuh wurde 2. In der Bruttowertung.
In der Abschlusstabelle belegt die Mannschaft den 4. Platz und schafft damit den angestrebten Klassenerhalt.
Es spielten Thomas Schuh, Ingo Ströbel, Mathias Krakau, Uli Schümer, Jochen Pohle und Gottfried Moehring.

Ak50-2 des GC Möhnesee festigt 4. Tabellenplatz

Als Aufsteiger hat sich die 2. AK50 Mannschaft des GC Möhnesee in der neuen Umgebung gut etabliert.
Geschlossene Mannschaftsleistungen bei den Spielen in Lippstadt, Stahlberg und auf der Golfrange führte sie von Beginn an auf den 4. Tabellenplatz.  Diesen Platz wollte man beim GC Hamm verteidigen.
Durch ein gutes Gesamtergebnis, bei dem Thomas Schuh mit 78 Schlägen herausragte, konnte man den Vorsprung auf den Abstiegsplatz weiter ausbauen. Am nächsten Spieltag soll auf der eigenen Anlage  der Ligaverbleib gesichert werden.
In Hamm spielten Thomas Schuh, Ingo Ströbel, Ingo Born, Uli Wieching, Mathias Krakau und Uli Schümer.
Zur  Mannschaft gehören außerdem Gottfried Moehring, Jochen Pohle, Georg Weddemann, Erni Brügger, Rolf Meiberg und Karl Kastien.

Aufholjagd der GCM-Herren 50/1 geht weiter

Das 4. Gruppenspiel der ersten Herrenmannschaft der AK 50 des Golfclubs Möhnesee im GC Schloss-Horst führte Gelsenkirchen hatte es im wahrsten Sinne des Wortes in sich.

Bei extremsten Wetterbedingungen stand der Spieltag wegen sintflutartiger Regenfälle mehrfach vor dem Abbruch. Eine mehrstündige Unterbrechung führte dazu, dass der letzte Flight erst mit dem letzten Tageslicht um 21:30 Uhr ins Clubhaus kam.

Die Möhne-Mannschaft um Kapitän Wilhelm Neesen trotzte jedoch den Bedingungen und setzte ihre Jagd auf den zweiten Tabellenplatz fort.

Für die sehr gute Mannschaftsleistung sorgten im Einzelnen: Andreas Ulrich, Volker Wortmann und Wilhelm Neesen (je 83 Schläge) sowie Klaus Groß (87) und Hubert Menning (88 Schläge). Der bisherige Tabellenzweite Castrop-Rauxel wurde auf den vierten Tabellenplatz durchgereicht. Dafür kam der GC Bochum quasi aus dem Nichts, und schob sich auf den zweiten Tabellenplatz vor, allerdings mit tatkräftiger Unterstützung eines Spielers mit HCP 0,6, der auch prompt eine Par-Runde spielte.

„Bochum liegt jetzt zwar drei Schläge vor uns, aber das regeln wir im Heimspiel am 19. August. Castrop haben wir in Gelsenkirchen auch 41 Schläge abgenommen“ zeigt sich Kapitän Wilhelm Neesen optimistisch für kommende Aufgabe am Möhnesee.

 

Tabelle nach dem vierten Spieltag:

  1. GC Neuenhof                                                  289 über CR
  2. GC Bochum                                                      346 über CR
  3. GC Möhnesee                                                 349 über CR
  4. GC Castrop-Rauxel                                        377 über CR
  5. GC Recklinghausen                                       392 über CR
  6. GC Schloss-Horst Gelsenkirchen                457 über CR

Befreiungsschlag für Herren 50 des GC Möhnesee

Nach dem grandiosen Aufstieg in die 4.Liga tat sich die erste Herrenmannschaft der AK 50 des Golfclubs Möhnesee an den ersten beiden Spieltagen in Lippstadt und Castrop-Rauxel sehr schwer. Doch am 3. Spieltag gelang nun auf der wunderschönen Golfanlage des Golfclubs Bochum der ersehnte Befreiungsschlag. Mit 61 über Par erzielte die Mannschaft um Kapitän Wilhelm Neesen ein tolles Mannschaftsergebnis und den zweiten Platz im Tagesergebnis. Damit gelang der Sprung auf den dritten Tabellenplatz.

Überragend spielten am Samstag vor allem Andreas Ulrich, Klaus Groß und Heinz-Werner Linne auf, denen jeweils eine Unterspielung gelang. Eine außergewöhnliche Leistung in einem Ligaspiel auf einem fremden Platz.  Kapitän Neesen erklärt die Leistungsexplosion wie folgt: „Nach den schwachen Auftritten zum Saisonauftakt hatten wir eine kleine Krisensitzung. Auf dieser haben wir beschlossen, noch enger zusammenzurücken und noch öfter zu trainieren. Das hat nun gefruchtet.“

Nun gilt es, den eroberten dritten Platz zu verteidigen. Im Juli und August geht es nach Schloß-Horst Gelsenkirchen, und Recklinghausen. Zudem steht noch das Heimspiel auf der Golfanlage am Möhnesee am 12.August auf dem Programm. „Für den ersten Platz wird es nicht mehr reichen, aber Castrop-Rauxel können wir noch abfangen“, gibt Wilhelm Neesen als neues Saisonziel aus.

Die Tabelle nach drei Spieltagen (Gesamtschläge über CR)

  • GC Neuenhof                                                  219
  • GC Castrop-Rauxel                                        263
  • GC Möhnesee                                                 276
  • GC Bochum                                                      278
  • GC Recklinghausen                                       294
  • GC Schloß-Horst Gelsenkirchen                 356
2017-06_AK50-1

2017-06_AK50-1

Die AK50-2. Mannschaft des GC Möhnesee wird Tagessieger und steigt auf.

Nach der durch Neugruppierung bedingten Rückstufung hat die AK50-2 den sofortigen Wiederaufstieg in die 5. Liga geschafft.
Durch die beste Saisonleistung sicherte sich die Mannschaft auf der Golfanlage des GC Werne den Tagessieg und steht in der Abschlusstabelle auf einem Aufstiegsplatz.
Die tolle Mannschaftsleistung zeigt sich auch in der Einzelwertung. Thomas Schuh gewann die Bruttowertung, Uli Schümer wurde Dritter, Atze Moehring belegte mit einer Unterspielung seines HCP den 4. Platz in der Nettowertung.

AK50-2 GC Möhnesee -2016-aktuell

AK50-2 GC Möhnesee -2016-aktuell

Herren AK50 des GCM kurz vor dem Aufstieg

Den vierten Tagessieg im fünften Ligaspiel holte sich die erste Mannschaft der Herren 50 des Golfclubs Möhnesee am vorletzten Spieltag in Brilon. Obwohl die Mannschaft auf ihre etatmäßige Nr.1 Andreas Ulrich verzichten musste, konnte der in Bestbesetzung angetretene GC Hamm nicht nur auf Distanz gehalten, sondern der Vorsprung um weitere 18 Schläge auf nunmehr 56 Schläge ausgebaut werden.

War es bisher die geschlossene Mannschaftsleistung, die zu den erfolgreichen Auftritten führte, so führten in Brilon vor allem überragende Einzelergebnisse zweier Spieler zum letztendlich deutlichen Erfolg. Heinz-Werner Linne holte sich mit 39 Nettopunkten den Nettotagessieg und wurde im Brutto (79 Schläge) Zweiter. Direkt gefolgt von Klaus Groß, der mit einer 82er-Runde ebenfalls mehr als überzeugte. Auch Volker Wortmann konnte mit einer 85 noch gefallen.

Zum letzten Spieltag in zwei Wochen an der Uni in Paderborn reist die Herren-Mannschaft des GCM nun mit großem Selbstvertrauen an, um den Aufstieg von der 5. in die 4. Liga des Landesgolfverbandes endgültig unter Dach und Fach zu bringen. „Wenn wir das noch verspielen, wechsel‘ ich zum Unterwassermikado“, so Kapitän Wilhelm Neesen. us

 

Die Tabelle nach fünf Spieltagen (Gesamtschläge über CR)

  • GC Möhnesee                 414
  • GC Hamm                          470
  • GC Uni Paderborn          527
  • GC Haus Amecke            541
  • GC Brilon                            636
  • GC Lippstadt 2                  639

 

Mannschaft Spieltag Brilon

Verschafften sich in Brilon eine blendende Ausgangssituation für den letzten Spieltag in Paderborn und haben nun den Aufstieg in greifbarer Nähen (von links nach rechts: Volker Wortmann, Heinz-Werner Linne, Wilhelm Neesen, Hubert Menning, Klaus Groß, Jürgen „Floppy“ Flormann