Damen und Herrenmannschaften AK 30 spielten am Möhnesee

Am 08.07.2017 luden die AK 30 Herren Mannschaft bei schwülen 28 °C zum Heimspiel ein. Zwar konnte keiner der Herren eine Runde unter 80 Schlägen für sich verbuchen, aber es zeigte sich mal wieder, wie wichtig im Mannschaftsport das Gesamtergebnis ist. Erfreulich war daher, dass alle Spieler unter 90 Schlägen geblieben sind. Der dritte Platz in der Tagesplatzierung reichte aus, um sich im Gesamtklassement vom sechsten auf den vierten Rang zu schieben. Das freute auch den Mannschaftskapitän Martin Hierholzer, dem zwei Leistungsträger ausgefallen waren. Sollte diese Leistung auch in den kommenden zwei letzten Ligaspielen abrufbar sein, ist eine gute Gesamtplatzierung möglich.

Auch die Damen AK 30 hatten ihr Ligaspiel an diesem Tag auf der heimischen Anlage. Leider konnten sie den Heimvorteil nicht für sich nutzen und belegen knapp hinter der Mannschaft aus Unna-Fröndenberg den 5. Platz. Sie hoffen jetzt auf ein erfolgreiches letztes Spiel im August im Dortmunder Golfclub, um einen Verbleib in der 4 Liga noch zu sichern. Tagessieger wurde die Mannschaft vom GC Gut Neuenhof, sehr knapp gefolgt vom GC Paderborner Land.

Vorläufige Gesamtplatzierung der Damen nach 4 Spieltagen:

  1. GC Paderborner Land
  2. GC Gut Neuenhof
  3. Dortmunder GC
  4. GC Unna-Fröndenberg
  5. GC Möhnesee

Möhnesee Nachwuchs erfolgreich

Am Wochenende mußten gleich 3 Teams des GC Möhnesee im Ligawettbewerb antreten.

Am Samstag starteten die Jugendgolfer mit ihrem Heimspiel an der Möhne. Souverän gewann das Team auch ihren 2. Spieltag in der Bezirksliga.

Mit fast 50 Schlägen differenz war sogar ein Klassenunterschied zu erkennen. Das Team trat an mit ihrem Top Golfer Alex Spangenberg, Moritz Hierholzer, Julius Linnhoff, Ronja Scobel, Noah Busemann und Nick Queralt.


Am Sonntag traten die Clubmannschaften dann ihren 1. Spieltag der neuen Saison an. Es standen 2 sehr schwere Aufgaben an. Die Damen in der NRW Liga mußten nach Lippstadt. Dort kam man nicht über einen 3. Tagesplatz hinaus. Aber die meist sehr jungen Damen unseres Teams haben sich die Laune nicht verderben lassen. In drei Wochen haben wir Heimspiel dann rücken wir das wieder zurecht. Gab Hanna Krakau zuversichtig zu verstehen.

Andrea Köthschneider, Nadine Esser, Melanie Standhardt, Hanna Krakau und Pia Bielefeld, es fehlt A. Pniewski

 

 

 

  1. GC Lippstadt
  2. GC Paderborn
  3. GC Möhnesee
  4. GC Stahlberg
  5. GC Haus Amecke / Sorpese

 

 

 


Bei den Herren stehen die Vorraussetzungen etwas anders . Nach dem Aufstieg in die Landesliga kämpft man mit jedem Schlag um den Klassenerhalt. In Bad Salzufelen trat man beim GC Widukind Land an.

Wieder kam unser erst 17 Järiger Alex Spangenberg zum Tagessieg der Mannschaft. Und ein besonderes Erfolgserlebnis hatte Louis Bahr. Gerade 18 Jahre alt, und spielt erst 1 Jahr Golf. Er gilt als aussergewöhnliches Talent.

Er bestritt sein erstes Ligaspiel mit 88 Schlägen. Landete damit eine sehr gute Tagesplatzierung und unterspielung im Team.

Am Tagesende reichte es allerdings gegen teils übermächtige Gegner nur zum 4. Platz. Unzufrieden war man trotzdem nicht……Wir sammeln Erfahrung , so Capitän Andreas Tepel.

Nächstes Spiel werden wir mit mehr Mut angehen.

 

 

 

 

 

 

  1. Platz     Widukind Land
  2. Platz     Paderborn
  3. Platz     Lippstadt
  4. Platz    Möhnesee
  5. Platz Marienfeld / Gütersloh

 

 

Erfolgreiche Saison der DGL Herren Clubmannschaft

Seit heute steht fest dass die Herren als 2. Platzierte in der NRW Liga Gruppe 3 aufgestiegen sind. Um nur 2 Schläge über die ganze Saison war man besser als der GC Westerwinkel. Das Glück war auf unserer Seite.

Nun wird nächstes Jahr wieder in der attraktiven Landesliga gespielt. Uns erwarten sportliche Herausforderungen und teils übermächtige Gegner. Das Team wird durch junge Nachwuchsspieler ergänzt und die älteren machen ihren Schritt in die AK Mannschaften. Leistungsdruck soll das junge Team nicht erfahren, nur Moral und eine Begeisterung. Die Jungen Talente werden dazulernen und ab dem nächsten Jahr möglichst eigenständig werden.

Kapitän Philipp Haumann gibt sein Amt aus Zeitgründen an unseren besten Golfer Andreas Tepel weiter. Er ist selber erst 19 Jahre und wird dem Team eine Führungspersönlichkeit stellen.

Das Trainingskonzept soll dank dem Förderverein geändert werden. Man wird die Vorbereitung für die neue Saison schon im Winter beginnen. Zudem soll auch in Leverkusen Indoor trainiert werden.

P. Köthschneider

Clubmannschaften vom GC Möhnesee in Topform

Am Sonntag stand der 4. Und vorletzte Spieltag der Clubmannschaften in der DGL Liga an.

Die Herren mußten nach Schmallenberg reisen. Mit einem Punkt Rückstand auf Werl mußte der Spieltag gewonnen werden um den Aufstieg in die Landesliga noch zu realisieren. Das Team reiste bereits am Samstag geschlossen an um samt Trainer eine optimale Vorbereitung zu gewährleisten.

Schnell zeigte sich die Nervenstärke der selbst jüngsten im Team. Noah Busemann mit 17 Jahren spielte die beste Runde seiner noch jungen Golfkarriere mit 77 Schlägen und war bester Möhneseer. Andrea Tepel ebenfalls Teenager zauberte eine 79. Das ganze Team erspielte sich 70 Schläge mit 7 Spielern über Platzstandart. Somit das beste Mannschaftsergebniss der Teamgeschichte. Damit gewann man souverän den Spieltag und zog wieder an die Tabellenspitze gemeinsam mit Werl. Nun kommt es am 31.7 in Sundern zum direkten Duell mit unseren Nachbarn aus Werl. Dort wird sicher die Tagesform entscheiden.

von links oben.  Justus Hennecke, Louis Bahr, Andreas Tepel, Nick Queralt, Matthias Mende, Phillipp Haumann, Daniel Frede, von liks unten Noah Busemann, Frank Houben, Swen Althüser
von links oben. Justus Hennecke, Louis Bahr, Andreas Tepel, Nick Queralt, Matthias Mende, Phillipp Haumann, Daniel Frede, von liks unten Noah Busemann, Frank Houben, Swen Althüser

Das Damenteam trat zeitgleich in Paderborn an.

Als Drittplatzierte der Gesamttabelle könnte man entspannt an das Ligaspiel heran gehen. Als Tabellenführer ging Unna Fröndenberg als Favorit in den Wettkampf. Doch die Damen aus dem Nachbarkreis enttäuschten und belegten einen nicht erwarteten 4. Tagesplatz. Sieger des Spieltags wurde Gut Neuenhof vor den Damen des GC Möhnesee. Der 2. Tabellenplatz wurde durch dieses Ergebniss erspielt und läßt dem jungen Team vor dem letzten Spieltag ein bisschen Hoffnung für den Aufstieg in die Oberliga. Kapitänin Hanna Krakau war sichtlich überrascht , welch Potenzial in ihrer neu gegründeten Mannschaft steckt. “ Wir können schon jetzt mit Stolz behaupten, das wir eine tolle Saison gespielt haben “

von links: Nadine Esser, Anna Pniewski, Pia Bielefeld, Claudia Born, Hanna Krakau, Angelika Zargus

von links: Nadine Esser, Anna Pniewski, Pia Bielefeld, Claudia Born, Hanna Krakau, Angelika Zargus

Zwei dritte Plätze für GCM-Teams

Am 3 Spieltag der DGL ging es für die Damen-Clubmannschaft des GC Möhnesee zum Auswärtsspiel nach Sundern.

Beim gastgebenden Golfclub Haus Amecke wartete das GCM-Team mit ordentlichen Einzelergebnisse im 80-iger Bereich auf. Wie so oft wurde Anna Pniewski mit 77 Schlägen Tagesbeste. Kirsten Houben unterspielte erfreulicherweise erneut ihr Handicap. Am Ende sprang für das heimische Team der 3. Platz in der Tageswertung heraus hinter den stark aufspielenden Clubs von Unna Fröndenberg und Gut Neuenhof.

In der Gesamttabelle belegt das Damenteam des GCM nun den 3. Platz. Am 4. Spieltag geht es nach Paderborn.

2016-06-12 DGL Damen des GC Möhnesee in Amecke

2016-06-12 DGL Damen des GC Möhnesee in Amecke


Auch bei den Herren, die zu Gast in Dortmund waren, reichte es am Ende nur zu einem 3. Tagesplatz.

Andreas Tepel – derzeit in bestechender Form – notierte eine 70-iger Runde und war damit bester Möhneseer. Kapitän Philipp Haumann resümierte nach diesem Spieltag: „Wir befinden uns momentan nicht in Topform und sind froh, die beiden Plätze in Werl und Dortmund hinter uns gebracht zu haben, weil die uns und unserer Spielanlage nicht gut liegen.“

Jetzt hat das Herrenteam des GCM erst einmal vier Wochen Pause, bevor es zum Auswärtsspiel nach Schmallenberg geht. „Dort sind wir wieder in der Favoritenrolle“, zeigt sich Kapitän Haumann optimistisch und kämpferisch zugleich.

In der Tabelle steht das Team einen Punkt hinter dem direkten Aufstiegsmitfavoriten Werl. Da ist noch alles drin! us