Volles Haus bei der Jahreshauptversammlung beim GC Möhnesee

Versammlung unter freiem Himmel

Präsident Hajo Stockhausen und sein Vorstand begrüßten die zahlreichen Mitglieder, die der Einladung zur Jahreshauptversammlung des Clubs gefolgt waren. Wegen des frühlingshaften Wetters wurde die Veranstaltung spontan auf die Terrasse der Clubgastronomie verlegt. Präsident Stockhausen hielt einen Rückblick auf das abgelaufenen Golf Jahr 2017 und zog eine positive Bilanz verschiedener Aktivitäten. Im Besonderen bedankte er sich für die gute Teilnahme und die Sponsoren beim Warsteiner Cup, den Clubmeisterschaften, dem Präsidentenpokal sowie dem Vorstandscup.

„Wirtschaftlicher Erfolg und soziales Wohlbefinden sind der Kompass für unseren Golfclub zu sehen“, so Präsident Hajo Stockhausen. Er freute sich des Weiteren die erfolgreich abgeschlossenen Renovierungsarbeiten der Sanitäranlagen vorstellen zu dürfen.

Der offizielle Teil wurde vom Vizepräsident Dr. Frank Houben moderiert, der den Mitgliedern die geplanten Turnieraktivitäten vorstellte und verwies im Besonderen auf die bevorstehende Jubiläumsfeier zum 30-jährigen Bestehen des Golfclubs Möhnesee, die im September in besonderer Form gefeiert werden soll.

Schatzmeister Philipp Haumann erläuterte den Finanzbericht des abgelaufenen Jahres.

Sportwart Ingo Ströbel hielt einen Rückblich aus sportlicher Sicht auf das vergangene Jahr.  Sein besonderer Dank ging an die Captains der Herren-, Damen- und Seniorennachmittage, die mit ihrem Einsatz und den geleisteten Aktivitäten das Clubleben erfolgreich bereichern. Ströbel freute sich berichten zu können, dass alle Mannschaften des Clubs auch in diesem Jahr wieder gemeldet wurden. Um diese nennen zu können, muss der Verein eine Clubspielleitung haben, an deren Ausbildung in diesem Jahr 3 Mitglieder gemeldet werden konnten.

Des Weiteren gab er einige Erläuterungen zu den Regelveränderungen, die im Jahr 2019 in Kraft treten werden, um das Spiel in der Praxis in seinem Regelwerk zu vereinfachen und um ein zügiges Spielverhalten auf der Runde und im Turnier zu ermöglichen. So darf beispielsweise ein verlorengegangener Ball zukünftig nur noch 3 anstatt 5 Minuten gesucht werden, oder es darf ein Ball gespielt werden, wenn der Spieler, der an der Reihe wäre, noch nicht bereit ist. Außerdem muss man am Abschlag nicht mehr auf seiner „Ehre“ bestehen, wenn ein anderer Spieler vorzeitig spielbereit ist.

Der Jugendwart Jörg Schäckermann freute sich über die erfolgreiche Jugendarbeit berichten zu können. So gab es im vergangenen Jahr eine Schularbeitsgemeinschaft einer Soester Schule, die an 15 Nachmittagen die Möglichkeit hatte, im Training den Golfsport zu erfahren und kennenzulernen.

Das Jugendmitglied Ronja Scobel nahm erfolgreich am Sichtungstraining des Perspektiv- Kaders des Landesgolfverbandes in Mühlheim an der Ruhr teil und wird zukünftig regelmäßig am DGV-Kadertraining in Dortmund teilnehmen. Die Jugendmannschaft konnte sich über einen Aufstieg in die nächst höhere Klasse freuen. Der Jugendförderverein des GC Möhnesee stellte in diesem Jahr seinen  neuen Vorstand nach dem Ausscheiden von Peter Kötschneider vor. Die neue erste Vorsitzende Regina Scobel stellte sich und ihre Arbeit mit dem Ziel zur Stärkung und Förderung der Jugend vor.

Eine aktive Diskussion führte zu einem positiven Votum zur freiwilligen Umlage für die Clubgastronomie. Nähre Informationen folgen noch.

Head Pro Martin Spiekerhoff bedankte sich bei dem Greenkeeperteam für die Vorbereitung der Sommergrüns, die nach dem Aerifizieren passend zum guten Wetter geöffnet werden konnten. Der Platz sei in einem guten Zustand, dem aktiven Start in die Saison steht nichts mehr im Wege.

 

Teilen über Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone